Fiat Ducato 4x4 Allrad

Der Fiat Ducato konnte auch als Allrad bestellt werden.

Der Allradantrieb für den Fiat Ducato 4x4 stammte von Dangel. Er kommt ohne Elektronik aus und ist daher sehr robust und zuverlässig.

 

Bauzeit: bis 2020

 

Der Allradantrieb im Fiat Ducato ist permanent, zuverlässig und schaltet sich automatisch zu.

Es konnte fast jedes Modell der Fiat Ducato Modellreihe um den Allradantrieb erweitert werden. Der Allradantrieb war nur für Neufahrzeuge verfügbar.

 

Die Erweiterung zum Fiat Ducato 4x4 Allrad erfolgte in 4 Stufen:

  • Endurance
  • Performance
  • Endurance+
  • Extreme

Allen 4 Ausbaustufen gemeinsam ist der Motor-Unterschutz sowie die Bodenfreiheit von 200mm.

Die Version "Endurance" hatte "nur" Allradantrieb ähnlich den aktuellen Allradmodellen der verschiedenen SUV-Hersteller, die anderen Modelle unterscheiden sich in der Form und der Anzahl der Differentialsperren.

 

Technische Details zum Allradantrieb des Fiat Ducato

Die Antriebslösung des Allrad basiert auf rein mechanischen Komponenten. Die Idee dahinter ist immer dieselbe, egal welche Variante sie wählen: das Drehmoment des Motors je nach Bodenhaftung auf die Antriebsräder zu verteilen, ohne Zutun des Fahrers. Die System im Fiat Ducato 4x4 Allrad ist einfach und effizient als auch wirtschaftlich: Bei guten Haftbedingungen fahren Sie mit Zweiradantrieb, der Verbrauch ist entsprechend geringer.

 

Bei schlechteren Verhältnissen verteilt der Antrieb je nachdem, welche Differentialsperren im Fahrzeug verbaut wurden, die Antriebskräfte zwischen Vorder- und Hinterachse als auch zwischen den Rädern derselben Achse. An der Hinterachse ist eine 100% Sperre möglich.

 

Peugeot Boxer Allrad und Citroen Jumper Allrad

Der Peugeot Boxer und der Citroen Jumper sind mit dem Fiat Ducato weitestgehend baugleich unterscheiden sich aber beim Motor und dem verbauten Getriebe.